Naturheilpraxis

Fernbehandlung - auf andere Art behandeln

(Distanzbehandlung,
 Behandlung aus der Ferne,
 Behandlung ohne körperlichen Kontakt,    
 Behandlung ohne direkten Kontakt,
 kontaktlose Behandlung)

Es ist eine spezielle Zeit. Ein Virus wirkt in unser aller Leben und wir nehmen ihn ernst. Wir Menschen sind in Aufruhr. Virologinnen, Virologen und die Regierenden unseres Planeten empfehlen oder verordnen Ausgeh- und Kontaktsperre. Es erscheint uns sinnvoll, Menschen auf zwei Meter Abstand zu halten.

Nun arbeiten wir in unserer Praxis normalerweise mit unseren Patientinnen direkt. Wir beraten von Angesicht zu Angesicht und behandeln im wahrsten Sinne des Wortes: mit unseren Händen. Unsere energiemedizinischen Methoden wie Reiki, das Traditionelle Besprechen und die Systena®-Methode haben sich seit vielen Jahren bewährt und wirken oft sehr unterstützend.

Fernbehandlung - was ist das?

Die energetische Übertragung, die Ausrichtung der heilenden Kraft auf die Leidende kann auch geschehen, ohne das wir in den direkten Kontakt mit den Patientinnen gehen. Diese Form der Behandlung nennen wir von jeher "Fernbehandlung". Der Buddhismus kennt diese Art der energetischen Distanzheilung schon sehr lange. Beispielsweise ist die "Phowameditation", eine traditionell von Mönchen praktizierte Heilmeditation, bewährt als Unterstützung für Menschen in leidvollen Lebensprozessen. Auch in anderen religiösen, philosophischen oder spirituellen Richtungen ist die Form des distanzierten energetischen Heilweges bekannt.

Bisher wandten wir in unserer Praxis die Form der Fernbehandlung nur an, wenn es keine Möglichkeit der Direktbehandlung gab. Nun befinden wir uns alle in dieser speziellen Situation, in der die direkte Begegnung generell unangebracht erscheint, und wie wir weiter damit umgehen werden ist noch ungewiss. Demzufolge habe ich mich entschieden, die Fernbehandlung offensiv für unsere Patientinnen und Patienten als eine Möglichkeit der Unterstürzung bei Krankheiten anzubieten.

Bei der Fernbehandlung nutzen wir in unserer Praxis die uns übergebenen Rituale, Symbole und Methoden, um mit der Patientin, dem Patienten in Kontakt zu treten. Im Vorfeld erfassen wir telefonisch die Anamnese und erstellen den daraus resultierenden Behandlungsplan. Unter Umständen bitten wir um ein Foto der zu Behandelnden. Wie in der direkten Anwendung wissen wir die Heilkraft zu bündeln und an die Patienten weiterzugeben, bedenken die schmerzenden oder anders betroffenen Bereiche, kräftigen das Immunsystem und aktivieren die körpereigenen Heilkräfte.

Dass viele von uns diese Behandlungsweise ungewöhnlich finden, ist absolut verständlich und auch zunächst angezeigt. Ich selbst stand der Fernheilung am Anfang sehr skeptisch gegenüber. Doch das oft positive Ergebnis hat mich eines besseren belehrt.

Fernbehandlung - wofür ist sie gut?

Die Fernbehandlung eignet sich für die gleiche Symptomatik wie wir es von der direkten Behandlung kennen:

  • Immunstärkung
  • Begleitung bei Krebsbehandlung
  • Gürtelrose und andere virale Infekte
  • unklare Hautkrankheiten
  • Angststörungen
  • Erschöpfung bis Burnout
  • und einiges mehr

Und so kann der Ablauf der Fernbehandlung für Sie aussehen

Zur abgesprochenen Zeit legen Sie sich zuhause in Ihr Bett, auf das Sofa oder in einen bequemen Sessel. Nehmen Sie sich 20 bis 30 Minuten Zeit. Liegen Sie bequem und warm. Gehen Sie - salopp gesagt - in "Empfangsmodus", öffnen Sie sich. Das bedeutet, Sie tun gar nichts, lassen Gedanken kommen und gehen, spüren Ihren Atem kommen und gehen, lassen los - wie immer Sie das interpretieren. Vertrauen Sie sich!

Ich oder eine meiner ausgebildeten Kolleginnen und Kollegen sind zur gleichen Zeit mental, emotional und mit unseren weiteren Möglichkeiten bei Ihnen.

In der Regel beginnen wir mit drei Behandlungen in dichter Folge, das bedeutet bestenfalls an drei aufeinander folgenden Tagen, was sich sehr oft als ausreichend erweist. Danach treten wir telefonisch in Kontakt und besprechen Ihre Situation.

Ich stelle Ihnen diese Methode als andere Möglichkeit der Behandlung vor, weil aus meiner Sicht die Zeit dafür gekommen ist. Probieren Sie es aus, wenn Sie sich dafür bereit fühlen.

Für Terminabsprachen nehmen Sie bitte Kontakt auf.